Stadtmeisterschaft – erste Runde beendet – zweite Runde ausgelost

Turnierseite

 

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Am vergangenen Freitag startete die Stadtmeisterschaft im Schach. Pünktlich um 19.30 Uhr eröffnete Fachwart Stadler vom Stadtsportverband die Titelkämpfe.

Das Teilnehmerfeld ist mit 20 Spielern nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ wieder ausgezeichnet besetzt. Als Titelverteidiger ist Alfons Schulz (1823 DWZ) in diesem Jahr der Gejagte. Besonders der topgesetzte Edgar Ribbeheger (2015) vom SK Sodingen Castrop wird bemüht sein, dem Champion aus dem letzten Jahr das Leben so schwer wie möglich zu machen. Neben diesen beiden Akteuren zählen auch in diesem Jahr die mehrmaligen Titelträger Josef Czarnik(1823) und Marco Lombardi (1812) zu den Favoriten. Mit Michael Eusgeld (1811) vom SK Germania Kupferdreh ist ein weiterer Gastspieler am Start, auf dessen Abschneiden man ganz gespannt sein darf.

Anders als in den vergangenen Jahren gab es in diesem Jahr zum Auftakt bisher keine Überraschung. Alle Favoriten setzten sich im CH-Modus mehr oder weniger sicher durch.

Bevor die Auslosung der zweiten Runde (22.9.) erfolgen kann, müssen noch zwei Nachholpartien der Auftaktrunde absolviert werden. Josef Czarnik gegen Helmut Kulinna, sowie Michael Eusgeld gegen Pascal Huesmann werden am 15.9. nachgespielt. Beide Partien endeten inzwischen auch mit den erwarteten Favoritensiegen.

Die Ergebnisse der 1. Runde:

Lohkemper – Ribbeheger 0:1, Czarnik – Kulinna 1:0, Menge – Schulz 0:1, Lombardi – Bertram 1:0, Söntgens – Michalicek 0:1, Eusgeld – P. Huesmann 1:0, C. Huesmann – Truszkowski 0:1, Strübig – Himmel 1:0, Raffelt –Pöter 0:1, Sievert – Dudziak 1:0.